Home
   Das Konzept
   Der Verein
   Führungen
   Ausstellungen
   Veranstaltungen
   Pressespiegel
   Ihr Besuch
   Mitgliedschaft
   Jahresgaben
     Jahresgaben 2018
     Jahresgaben 2017
     Jahresgaben 2016 (1)
     Jahresgaben 2016 (2)
     Jahresgaben 2015 (1)
     Jahresgaben 2015 (2)
   Studienfahrten
   Kunstvereine in Deutschland
   Impressum
   Datenschutz

Dirk Skreber (*1961 in Lübeck, lebt in Berlin)
 
Dirk Skreber thematisiert in seinen Arbeiten oftmals das Dramatische wie Autounfälle, Fluten oder einstürzende Häuser. Neben raumgreifenden Skulpturen wie etwa die Crash Cars, wendet er vor allem das Medium der Malerei mit einer beeindruckenden Raffinesse an. Nach fotografischen Vorlagen erarbeitet er einen technisch virtuosen und hyperrealistischen Malstil, der sich zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion bewegt. In dieser Malerei bildet Skreber Konstruktionen aus unterschiedlichen medialen Umgangsformen und Wirklichkeitsbezügen ab. So übersetzt er beispielsweise Zeitungsbilder von Katastrophen ohne dass eine menschliche Figur in Erscheinung tritt.
Menschenleer, ja geradezu entmenschlicht zeigen sich diese Darstellungen als Klischees kulturell-gesellschaftlicher Erinnerungen und kollektiver Wahrnehmung. Die vordergründige Nüchternheit und Distanz
seiner Bilder entwickeln dabei eine ästhetische Anziehungskraft des unterschwellig Makaberen und ein Gefühl indirekter Bedrohung. Dirk Skreber ist wohl der international bekannteste zeitgenössische Künstler seiner Heimatstadt Lübeck. Er erhielt unter anderem den Preis der Nationalgalerie für junge Kunst in Berlin.