Menü

Paul Dresler

geb. 1879 in Siegen, † 1950 in Krefeld

Paul Dresler zählt zu den bedeutendsten deutschen Keramikern des 20. Jahrhunderts. Wie kaum ein anderer prägte er die Entwicklung der künstlerischen Gefäßkeramik in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. In Bezug auf die Vielfalt der Glasuren sowie seiner Vorliebe für ein ostasiatisch inspiriertes Formenvokabular allenfalls noch mit dem der Keramiker Gusso Reuss (1885–1962), Otto Douglas-Hill (1897–1972) und Jan Bontjes van Beek (1899–1969) vergleichbar. „Er ist Handwerker in der Kunst und Künstler im Handwerk“, schrieb der Kunsthistoriker Walter Schürmeyer treffend. Dresler erhielt Anfang 1933 eine Einzelausstellung in der Overbeck-Gesellschaft und war dem entsprechend mit einer Arbeit in der Jubiläumsausstellung Alle. Künstlerinnen und Künstler in der Overbeck-Gesellschaft 1918–2018 vertreten. Ein großes Konvolut an Keramikarbeiten
befindet sich im Keramik-Museum in Berlin. Die ebenfalls in der Bundeshauptstadt beheimatete Galerie Theis stellt freundlicher Weise Vasen und Schalen aus den 1920er und 30er Jahren als Jahresgaben zur Verfügung. Der Nachlass von Paul Dresler befindet sich im Kaiser-Wilhelm-Museum in Krefeld.

Paul Dresler
Becher
um 1928
Keramik glasiert
10,5 x 11,5 x 11,5 cm


Preis
Mitglieder: 480 €
Für Nichtmitglieder: 700 €
Bestell-Nr. PD 02
Bestell-Nr. PD 02
Preis
Mitglieder: 480 €
Für Nichtmitglieder: 700 €
Paul Dresler
Vase
um 1935
Keramik
17,5 x 20 x 20 cm


Preis
Mitglieder: 280 €
Für Nichtmitglieder: 350 €
Bestell-Nr. PD 04
Bestell-Nr. PD 04
Preis
Mitglieder: 280 €
Für Nichtmitglieder: 350 €
Paul Dresler
Vase
um 1930
Keramik glasiert
23 x 14,5 x 14,5 cm


Preis
Mitglieder: 480 €
Für Nichtmitglieder: 700 €
Bestell-Nr. PD 01
Bestell-Nr. PD 01
Preis
Mitglieder: 480 €
Für Nichtmitglieder: 700 €