Menü

Valie Export

geb. in Linz, lebt in Wien

VALIE EXPORT wächst in einem bürgerlichen Lehrerhaushalt auf. Ihr Vater, Marine-Inspektor, fällt als überzeugter Nationalsozialist 1942 an der Front in Afrika. Ihre Mutter erzieht ihre drei Töchter alleine auf, mit dem Ziel, dass alle studieren und ein selbstständiges Leben führen können. VALIE EXPORT wird in einer Klosterschule von Nonnen erzogen, geht anschließend in die Kunstgewerbeschule in Linz, heiratet mit achtzehn Jahren und bekommt eine Tochter. 1960 geht sie nach Wien, um Textildesign zu studieren, und gerät dort dann recht rasch in Kontakt zur Wiener Gruppe und den Aktionisten. Die Performances von VALIE EXPORT haben eine unmittelbare Wirkung, zeigen gesellschaftliche Missstände, vor allem in der Geschlechterdebatte auf. Dabei zieht sichdie Suche nach Identität und Ausdruck durch ihr gesamtes Werk. Sie exerziert den Schmerz der Sprachlosigkeit, den Verlust körperlicher und seelischer Integrität in Filmen, Performances und Fotoserien bis an den Rand des Erträglichen. Der Schock wirkt gegen repressive Verhaltensmuster. In einer offensiven künstlerischen Ausdrucksweise sucht sie nach einem weiblichen Ausdruck sexueller Selbstbestimmung.

Ausstellungen (Auswahl): 

2018: Neuer Berliner Kunstverein; Galerie Thaddaeus Ropac, Paris
2017: Kristinehamns Konstmuseum

2015: Museum der Moderne, Salzburg
2011: Kunsthaus Bregenz

2009: The Israel Museum, Ticho House, Jerusalem 

2007: Centre Georges Pompidou, Paris; 52. Biennale Venedig

VALIE EXPORT
Frau mit Schlange
1989/2005
Lithografie
64 x 47,3 cm
Auflage: 70 (Nr. 51/70 sign. und datiert)


Preis
Mitglieder: 750 €
Für Nichtmitglieder: 950 €
Bestell-Nr. VE 03
Bestell-Nr. VE 03
Preis
Mitglieder: 750 €
Für Nichtmitglieder: 950 €